Christian-Schad-Grundschule

Aschaffenburg-Nilkheim

 

   

Gemüseball und weitere schöne Geschichten

 
 

gemueseball

 
"Wann lesen Sie uns mal wieder was vor?" Diese Frage stellen Schulklassen ihren Lehrern oft voller Sehnsucht. Für den Genuss einer gut vorgelesenen und spannenden Geschichte ist im Unterricht jedoch oft viel zu wenig Zeit. Das eigene Erlesen und die Lesetechnik nehmen im Unterricht viel Raum ein. Auch wenn jeder Pädagoge weiß, dass das Vorbild des Vorlesers eine nicht zu unterschätzende Wirkung hat, lässt der Alltag zu wenig Zeit dafür. Am 15.11.2019 war bundesweiter Vorlesetag.
 Die Christian-Schad-Grundschule nutzte die Gelegenheit, diesen Schultag zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen. In den ersten und zweiten Klassen eröffnete eine Aufführung des Gedichts vom Gemüseball die Vorleseaktion. Die dritten und vierten Klassen starteten nach der Pause das Hör- und Vorlesevergnügen.
 Zehn Vorleser, darunter die ehemaligen Lehrkräfte, Frau Fries, Herr Fries, Frau Gareis und Frau Fehlner aus dem Landtag, boten den Kindern ein facettenreiches Angebot an Geschichten. Aber auch die Vorschulkinder aus den Kindergärten St.Jakobus Haus für Kinder und Zauberwald St. Kilian kamen in den Genuss schöner Lesevorträge. Aus den vierten Klassen lasen Emma Falkner, Fritz Honekamp, Adrian Römer, Ela Sürmen und Otto Grzywacz den Vorschülern aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Gesichter der Vorleser und Zuhörer spiegelten die Begeisterung und Freude an guten Büchern wieder.



 
Diese Homepage verwendet Cookies, weitere Informationen siehe unsere Datenschutzerklärung